Pressemitteilungen

14.03.2017

Wege aus der Schmerzfalle

Ganzheitliche Behandlung - Expertentipps zum Tag der Rückengesundheit am 15. März 2017.
Immanuel Krankenhaus Berlin - Pressemitteilungen - Tag der Rückengesundheit - Wege aus der Schmerzfalle

Am 15. März ist Tag der Rückengesundheit. Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit. 70 Prozent der Deutschen haben zumindest gelegentlich Schmerzen im Rücken. Hauptursache ist meist eine Kombination aus Bewegungsmangel, Fehlbelastung und Stress. Aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Osteoporose oder Rheuma können dahinter stecken. Nur mit ganzheitlichen Präventions-, Diagnose- und Behandlungsansätzen lassen sich Rückenschmerzen nachhaltig bekämpfen, betont das interdisziplinäre Expertenteam aus Osteologen, Rheumatologen, Orthopäden, Naturheilkundlern und Physiotherapeuten des Immanuel Krankenhauses Berlin. Naturheilverfahren werden hier ergänzend zur konventionellen Schulmedizin im Sinne einer modernen integrativen Medizin angeboten.

„Wir erleben, dass ein Mangel an Bewegung von Kindesbeinen an dazu führt, dass das Muskelkorsett unserer Patienten immer schwächer und einseitiger wird“, sagt Frank Ruppenthal, Leiter der Abteilung für Physiotherapie am Immanuel Krankenhaus Berlin. „Dieser Mangel bewirkt auch ein verändertes Körpergefühl, das im Erwachsenenalter nur schwer geschult werden kann. Erschwerend kommen immer mehr Tätigkeiten hinzu, die den Menschen in einseitige Bewegungsstereotype zwingen. In der Freizeit sind sie dann oft entweder Couch Potatos oder sie setzen sich einer einseitigen und zu starken Belastung aus.“ Ruppenthal hält eine frühkindliche Bewegungsförderung im Kindergarten und in der Schule für unerlässlich. Gymnastik nach Pickler und Hengstenberg biete dafür gute Konzepte, aber auch Vereinssport könne viel Gutes leisten, so der Physiotherapeut.

Plagt das Rückenleiden jedoch erst mal einen Patienten, schaffe eine große Auswahl an gezielten, individualisierten Therapien Besserung, sagt Ruppenthal. Dazu gehören Einzeltherapien wie Osteopathie, Reflektorische Atemtherapie oder Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation (PNF) sowie eine Vielzahl von Gruppentherapien wie Yoga, Rückenschule und Entspannungsübungen. „Wenn unsere Ärzte, Physiotherapeuten, Psychologen, Pflegekräfte und Ernährungsberater Therapien zu einer ganzheitlichen Einheit koordinieren, ist die Erfolgsrate besonders hoch“, so Frank Ruppenthal.

Wirksamkeit von Yoga, Achtsamkeitsmeditation und Blutegeln wissenschaftlich belegt

Zudem ist die Wirksamkeit naturheilkundlicher Verfahren für die Rückengesundheit auch zunehmend wissenschaftlich belegt. „Neueste Studien zeigen, dass mit Achtsamkeitsmeditation und Yoga hervorragende Beschwerdelinderungen zu erzielen sind. Das heißt: Es ist möglich, dass Patienten ihre Rückenleiden eigenaktiv heilen“, sagt Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung für Naturheilkunde und Inhaber der Stiftungsprofessur für Naturheilkunde an der Charité-Universitätsmedizin Berlin. „Darüber hinaus erweisen sich Blutegel nach einer neuen Studie auch bei Rückenschmerzen als sehr wirksam. Bei Arthrose haben die Minitiere ihre medizinische Heilkraft zuvor bereits unter Beweis gestellt“, so Professor Michalsen. „Unsere eigenen Erfahrungen bestätigen das.“ Auch Akkupunktur, die sowohl im Immanuel Krankenhaus Berlin, als auch in der Immanuel Medizin Zehlendorf eingesetzt wird, habe gute Ergebnisse bei Rückenschmerzen erzielt, sagt Michalsen.

Wenn Rückenschmerzen chronisch auftreten, können allerdings auch rheumatische Erkrankungen oder Osteoporose dahinter stecken. Neben einer verminderten Knochenfestigkeit wie bei Osteoporose, die häufig nicht erkannt werde, lägen oft auch altersbedingte Abnutzungserscheinungen des Bewegungsapparates vor, sagt Dr. med. Maya Hellmich, Chefärztin der Abteilung für Osteologie und Stoffwechselerkrankungen: „Gerade wegen der Komplexität von chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates ist ein erweitertes, individuell angepasstes Behandlungskonzept von besonderer Bedeutung. Damit erreichen wir eine nicht immer rasch auftretende, aber dafür eine nachhaltige und umso gravierendere Verbesserung des Befindens.“ Die Abteilung für Osteologie verbindet stationär die schulmedizinische Schmerztherapie mit physiotherapeutischen Anwendungen, darunter auch Bäder, Packungen, Wärme- und Kältebehandlung, sowie mit sogenannten alternativen Therapieansätzen.

Zusammenhang von Osteoporose und Diabetes

Osteoporose kann auch ein Hinweis auf weitere Erkrankungen sein, sagt Dr. med. Katja Warnecke, Oberärztin an der Abteilung für Osteologie. In die internistische Osteologie am Immanuel Krankenhaus Berlin kommen regelmäßig Patienten mit starken Schmerzen und Frakturen ohne erkennbares Trauma, bei denen bisher keine Therapie die Schmerzen wirklich lindern oder weitere Frakturen verhindern konnte. „Wir stellen immer wieder fest, dass Patienten unentdeckte Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion- oder unterfunktion oder andere stoffwechsel- oder hormonbedingte Erkrankungen haben, die als (Mit-)Ursachen für Osteoporose behandelt werden müssen“, so Dr. Warnecke. „Wenn die Ursachen endlich erkannt und behandelt werden, erleben diese Patienten zum ersten Mal seit Jahren eine Linderung ihrer Schmerzen.“

Unsere Experten stehen Ihnen für Interviews gern zur Verfügung. Weitere Informationen über die unterschiedlichen Abteilungen erhalten Sie unten und auf den angegebenen Internetseiten.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Dr. med. Maya Hellmich

Chefärztin der Abteilung Osteologie und Stoffwechselerkrankungen
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin-Wannsee
m.hellmich@immanuel.de

Chefarzt-Sekretariat Steffen Eckert
T: 030 80 505-622

Prof. Dr. Andreas Michalsen

Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde und Inhaber der Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité-Universitätsmedizin Berlin
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin
a.michalsen@immanuel.de
T: 030 80505-691

Frank Ruppenthal

Abteilungsleiter Physiotherapie
Immanuel Krankenhaus Berlin
Königstraße 63
14109 Berlin-Wannsee
f.ruppenthal@immanuel.de
T: 030 80 505-310

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Dr. Jenny Jörgensen

Kommunikationsmanagerin Presse
Immanuel Diakonie
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
j.joergensen@immanuel.de
T: 030 80 505-843
M: 0173 281 09 06

Basis-Informationen

Immanuel Krankenhaus Berlin

Das Immanuel Krankenhaus Berlin mit seinen Standorten in Berlin-Wannsee und Berlin-Buch ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung für Rheumaorthopädie, Rheumatologie, Naturheilkunde und Osteologie. Aufgrund des interdisziplinären Ansatzes können Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates ganzheitlich behandelt werden. Jährlich werden stationär ca. 7.000 und ambulant ca. 21.000 Patientinnen und Patienten versorgt.

Weitere Informationen:

Immanuel Medizin Zehlendorf

Die Privat-Praxen der Immanuel Medizin Zehlendorf, einer Einrichtung des Immanuel Krankenhauses Berlin, arbeiten im Gesundheitszentrum „eins - alles für die Gesundheit“ nach dem Konzept interdisziplinärer Medizin. Das Kompetenzzentrum für Naturheilkunde steht für eine patientenzentrierte und gleichzeitig wissenschaftsbasierte klinische Anwendung von Naturheilverfahren und Komplementärmedizin. Alle Ärztinnen und Ärzte verfügen sowohl über fundierte schulmedizinische als auch über langjährige komplementärmedizinische Ausbildungen. Das komplette Spektrum operativer und konservativer Behandlungen von entzündlichen und verschleißbedingten Erkrankungen sowie Verletzungen der Hand, des Unterarmes und des Ellenbogens bietet das Kompetenzzentrum für Hand- und Ellenbogenchirurgie.

Weitere Informationen:

Abteilung für Osteologie

Die Abteilung für Osteologie und Stoffwechselerkrankungen am Immanuel Krankenhaus Berlin beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Diagnostik und Behandlung von Knochenstoffwechselerkrankungen sowie akuten und chronischen Rückenschmerzen. Vorrangig werden in der Abteilung alle Osteoporoseformen und degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen behandelt. Die Zertifizierung zum ambulanten und stationären osteologischen Schwerpunktzentrum DVO erfolgte 2008. In ihrer Kombination aus Hochspezialisierung und Basisversorgung ist diese internistische Abteilung bundesweit herausragend.

Weitere Informationen:

Abteilung für Naturheilkunde

Die Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité Universitätsmedizin Berlin am Immanuel Krankenhaus Berlin und die Abteilung für Naturheilkunde des Immanuel Krankenhauses Berlin verstehen sich als Kompetenz- und Exzellenzzentrum für die wissenschaftlich fundierte klinische Anwendung von Naturheilverfahren und Komplementärmedizin in der Behandlung verschiedenster Erkrankungen. Naturheilverfahren und Komplementärmedizin werden hier ergänzend zur konventionellen Schulmedizin im Sinne einer modernen integrativen Medizin angeboten.

Weitere Informationen:

Abteilung für Physiotherapie

Am Immanuel Krankenhaus Berlin sind Physiotherapie und Ergotherapie feste Bestandteile der komplexen rheumatologischen Behandlung. Die Abteilung für Physiotherapie an den beiden Berliner Standorten Wannsee und Buch hat jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Rheumatologie. Die in Berlin in ihrem Leistungsspektrum einzigartige Abteilung sorgt für eine hoch spezialisierte und individuelle Versorgung der Patienten mit Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis. Gekoppelt mit immer neuen Impulsen aus den Fachgebieten der Osteologie, der Orthopädie und der Naturheilkunde bietet die Abteilung für Physiotherapie eine besonders vielfältige und stets aktuelle Qualität der Behandlung. Bei der multimodalen Komplextherapie übernimmt die Abteilung eine wesentliche Rolle.

Weitere Informationen:

Abteilung für Rheumatologie und Klinische Immunologie

Die Fachabteilung für Rheumatologie und Klinische Immunologie am Immanuel Krankenhaus Berlin arbeitet an den beiden Standorten Berlin-Buch und Berlin-Wannsee. Hier werden Patienten mit sämtlichen entzündlichen und verschleißbedingten (degenerativen) rheumatischen Erkrankungen des Bewegungsapparates stationär, ambulant und tagesklinisch behandelt. Die Abteilung ist außerdem auf chronische Schmerzerkrankungen sowie die Behandlung älterer Patienten spezialisiert.

Die Abteilung arbeitet eng mit anderen Bereichen der Klinik, wie z.B. der Physiotherapie und der Ergotherapie zusammen, um optimale Ergebnisse in der konservativen Therapie zu erzielen. Darüber hinaus werden bei Bedarf Spezialisten anderer Fachgebiete von kooperierenden Krankenhäusern für eine bestmögliche Behandlung zu Rate gezogen. Dadurch ist eine umfassende, kompetente und patientenorientierte rheumatologische Versorgung gewährleistet. Patienten, bei denen eine ambulante Behandlung nicht ausreicht, deren Erkrankung aber auch nicht so schwerwiegend ist, dass eine vollstationäre Behandlung notwendig wäre, bieten wir am Standort Berlin-Wannsee eine tagesklinische Betreuung an.

Weitere Informationen:

Abteilung Untere Extremität, Endoprothetik, Fuß- und Wirbelsäulenchirurgie

Die Abteilung Untere Extremität, Endoprothetik, Fuß- und Wirbelsäulenchirurgie am Immanuel Krankenhaus Berlin gehört zur Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. Unter der Leitung des Chefarztes Peter Naatz werden in der Abteilung eine Vielzahl von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates behandelt. Ein Schwerpunkt der Abteilung liegt auf der rheumaorthopädischen Chirurgie. Die Abeitlung arbeitet mit den Abteilungen für Rheumatologie, Osteologie und Naturheilkunde zusammen. Ein derartig umfassender interdisziplinärer und ganzheitlicher Behandlungsansatz für Erkrankungen des Bewegungsapparats ist einzigartig in Deutschland.

Weitere Informationen:

Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe sowie Beratungsstellen an 73 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt rund 3.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften vervollständigen das Angebotsportfolio der Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.) sind.

Weitere Informationen:

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Verschenken Sie Medical Wellness

  • Gönnen Sie sich selbst oder den Menschen, die Ihnen wichtig sind, etwas Gutes mit Ayurveda Medical Wellness.
    Zu den Angeboten

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse der Immanuel Diakonie und aller ihrer Einrichtungen

    Immanuel Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 21 Januar 2019
    Heilsames Singen
    mehr
  • 23 Januar 2019
    Gute Ernährungsvorsätze fürs neue Jahr- was macht Sinn?
    mehr
  • 30 Januar 2019
    Ernährungsumstellung bei Rheumatoider Arthritis - Vorstellung einer aktuellen Studie
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK